Dr. Georg Schelbert

schelbert(at)biblhertz.it+39 0669 993-

Geboren 1966. Studium der Kunstgeschichte, mittelalterlichen Geschichte und Philosophie in München und Bonn. 1995 Magister Artium an der Universität München mit einer Arbeit über die Architektur des Chores des Freiburger Münsters im 14. Jahrhundert. 1995 und 1996 Mitarbeiter am Dehio-Handbuch Sachsen und in der Baudenkmälererfassung Sachsen. Von November 1997 bis September 2003 persönlicher Assistent von Prof. Frommel. Seit Oktober 2001 Mitarbeit am Projekt Lineamenta. 2004 Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität in München bei F. Büttner und C. L. Frommel mit einer Dissertation zum Palast von SS. Apostoli und den römischen Kardinalsresidenzen des Quattrocento. Von Oktober 2005 bis Oktober 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Kunstgeschichte der Universität Trier und Mitarbeiter am Projekt Lineamenta per Kooperationsvertrag. Seit November 2011 Mitarbeiter im Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität Berlin und Leiter der Mediathek (www.kunstgeschichte.hu-berlin.de/institut/mediathek/). Bis Okt. 2014 assoziiert per Kooperationsprojekt CIPRO - Katalog historischer Rompläne.

Forschungsschwerpunkte

Architekturgeschichte des Mittelalters und der frühen Neuzeit in Italien und Mitteleuropa

Rom in der frühen Neuzeit: Künstler und Auftraggeber

Die Topographie der Stadt Rom und ihre Dokumentation in Karten und Veduten (CIPRO)

Entwurfs- und Planungsprozesse in der Architektur des Mittelalters und der frühen Neuzeit

Elektronische Datenverarbeitung und Datenvisualisierung in der Kunstgeschichte, Kulturhistorische Bild- und Forschungsdatenbanken, Digital Humanities

Pubblicazioni (ricerca OPAC)

Publikationen

Aktuelle Publikationen zu römischen Themen:

“Spatiando con gli occhi“ Die Rompläne des 16. bis 18. Jahrhunderts im Spannungsfeld zwischen Karte und Architekturvedute“, in: KartenWissen. Territoriale Räume zwischen Bild und Diagramm. Akten der Tagung des HKFZ vom 8. u. 9.7.2010 (Trierer Beiträge zu den historischen Kulturwissenschaften, Bd. 5), hg. v. Stephan Günzel u. Lars Nowak. Wiesbaden 2012 S. 285-314; pdf auf ArtDok

All’ombra di Falda. La pianta di Roma di Matteo Gregorio de Rossi del 1668“, in: Piante di Roma. Dal Rinascimento ai Catasti, (Akten der Tagungen Le piante di Roma I, Piante di Roma del Rinascimento e della Controriforma, Rom, 10 - 11 Dez. 2009 u. II. La città dal Barocco ai catasti. Rom, 30. Nov./1. Dez. 2010), hg. v. Mario Bevilacqua, Rom 2012, S. 272-283; pdf auf ArtDok

SS. Apostoli a Roma, il coro mausoleo rinascimentale e il triconco rinato, in: La place du choeur. Architecture et liturgie en Occident du Moyen âge aux Temps modernes. Akten der Tagung des INHA vom 11.12.2007, hg. v. Sabine Frommel u. Laurent Lecomte, unter Mitarb. von Raphaël Tassin, Paris/Rom 2012, S. 101-112; pdf auf ArtDok

Für eine umfassende Liste der Publikationen siehe Institut für Kunst- und Bildgeschichte - Humboldt Universität zu Berlin