Dr. Steffen Zierholz

Dr. Steffen Zierholz

Getty Foundation & American Council of Learned Societies
Postdoktorand

Forschungsinteressen

  • Kunst und Spiritualität der Jesuiten besonders in Italien
  • Ästhetik der Existenz/Kunst und Lebenskunst in der Frühen Neuzeit
  • Materialität und Skulptur
  • Malerei auf Stein und Kupfer im Kontext frühneuzeitlicher Wissenskultur

Forschungsprojekt

Demons, Minerals, and Media-Specificity: The Subterranean as a Productive Force in Early Modern Naples

Publikationen (OPAC-Recherche)

Vita

Studium der Kunstgeschichte, Erziehungswissenschaft und Philosophie an der Universität Tübingen und der Università Degli Studi Di Roma La Sapienza. 2011–2012 Doktorat an der Universität Wien. Von 2012–2016 Doktorand und Forschungsassistent im SNF Sinergia-Projekt The Interior: Art, Space, and Performance (Early Modern to Postmodern) an der Universität Bern. 2015 Auszeichnung mit dem Förderpreis Kunstwissenschaft. 2016 Promotion mit der Arbeit Raum und Selbst. Kunst und Spiritualität in der Gesellschaft Jesu (1580–1700) bei Prof. Dr. Christine Göttler (Zweitgutachter Prof. Dr. Sebastian Schütze). 2018 Auszeichnung mit dem UniBE Initiator Grant. Von 2016–2018 wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Neuzeit, Universität Bern. 2018–2019 Postdoc-Stipendiat an der Bibliotheca Hertziana (Abteilung Prof. Dr. Tristan Weddigen). Von April–Juli 2019 Postdoc-Stipendiat am KHI in Florenz, Max-Planck-Institut (Abteilung Prof. Dr. Gerhard Wolf). Seit September 2019 Getty/ACLS Postdoctoral Fellowship in the History of Art.

Zur Redakteursansicht