Diligenza - Liniengefüge in Zeichnungen Jacopo Bellinis

  • Date: Jun 7, 2018
  • Time: 13:00
  • Speaker: Claudia Reufer
  • Location: Villino Stroganoff, Via Gregoriana 22, 00187 Rom
  • Host: Bibliotheca Hertziana - Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte
  • Contact: paulinyi@biblhertz.it
Diligenza - Liniengefüge in Zeichnungen Jacopo Bellinis
Bei der Frage nach dem Zusammenhang von Bild und Wissen wurde dem Medium der Zeichnung und besonders der Linie im vergangenen Jahrzehnt vermehrt Aufmerksamkeit zuteil. Im Vordergrund standen dabei meist Skizzen, denen aufgrund ihrer Expressivität und Dynamik in der Linienführung ein exploratives und epistemisches Potential zugesprochen wird.
Dem wird häufig die geschlossene und konturbetonte Linie mit rein speichernder und tradierender Funktion gegenübergestellt. Diese Dichotomie soll im Research Seminar hinterfragt und die Potenziale und Geltungsansprüche von sorgfältig gezogenen Linien aufgezeigt werden. Im Fokus wird dabei das Pariser Zeichnungsbuch aus der Werkstatt Jacopo Bellinis stehen, das hinsichtlich der Relevanz der Medialität und Materialität für eine Bedeutungskonstitution hin untersucht wird. Die einzelnen Zeichnungen sollen dabei nicht als Ausweis einer teleologisch gedachten Entwicklung, sondern als in einem Buch zusammengestellte und grundsätzlich gleichberechtigte Varianten oder Vorschläge verstanden werden.

Research Seminar organisiert von Tanja Michalsky und Christiane Elster

Claudia Reufer ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB 980 "Episteme in Bewegung" der FU Berlin und arbeitet zur medialen und materialen Konfiguration bildlichen Wissens in Zeichnungsbüchern der Renaissance.
Go to Editor View