Bibliothekar (m/w/d)

Ausschreibungsnummer:

Stellenangebot vom 15. Oktober 2020

Die Bibliotheca Hertziana in Rom ist ein international renommiertes Forschungsinstitut der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. und betreibt als innovative Forschungseinrichtung Grundlagenforschung im Bereich der italienischen Kunstgeschichte.
Zum frühestmöglichen Zeitpunkt suchen wir für das Team der Bibliothek

einen Bibliothekar (m/w/d)

(Bachelor / Dipl.-Bibl.)


Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, eine Entfristung ist angestrebt.

Als kompetenter Ansprechperson obliegen Ihnen:

  • Erwerbung, Inventarisierung und Katalogisierung von Monographien und fortlaufenden Ressourcen mit dem Bibliothekssystem Aleph im Bibliotheksverbund Bayern und dem Kubikat-Verbund
  • Katalogisierung von Aufsätzen in gedruckter und elektronischer Form
  • Informationsdienst für ein internationales Forscherpublikum

Die Voraussetzungen sind:

  • ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor/Diplom, FH) im Bereich Bibliothekswesen oder eine vergleichbare Qualifikation mit entsprechender Tätigkeit und Erfahrung
  • fundierte Kenntnisse bibliothekarischer Regelwerke (RDA, RAK-WB, GND)
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Sicherheit im Umgang mit Datenbanken und MS-Office-Anwendungen
  • italienische Sprachkenntnisse bzw. die Bereitschaft, diese schnellstmöglich zu erlangen
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Fortbildungen


Wir bieten Ihnen eine interessante und herausfordernde Tätigkeit in einem internationalen wissenschaftlichen Umfeld. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen wird eine Bezahlung nach TVöD bis zur EG 9C mit entsprechenden Auslandszulagen nach den Sonderregelungen § 45 BT-V zum TVöD sowie Sozialleistungen wie im öffentlichen Dienst (Bund) bzw. ein Vertrag für lokal Beschäftigte nach den Bedingungen der deutschen Botschaft in Rom gewährt.
Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.
Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine familienfreundliche Gestaltung der Arbeitszeit und unterstützen Sie bei der Suche nach geeigneten Kinderbetreuungseinrichtungen.

Bitte laden Sie Ihre Bewerbung bis zum 30. November 2020 auf folgende Plattform hoch: https://recruitment.biblhertz.it/position/4980736
Für Rückfragen steht Herr Dr. Golo Maurer unter der Telefonnummer: +39-06-69 99 32 82 oder zur Verfügung.

Zur Redakteursansicht