Unterschrift von Federico Zuccari zum Ehevertrag für seine Tochter Isabella vom 24. Juni 1599. Der Vertrag wurde im Palazzo Zuccari aufgesetzt, Staatsarchiv (Rom): ASR 62/2011

Archivkurs

Seit 2008 veranstaltet die Bibliotheca Hertziana – Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte jährlich im Februar oder März einen von Dr. Lothar Sickel geleiteten Kurs zur Einführung in das Arbeiten in den Archiven und Bibliotheken Roms. Der einwöchige Kurs bietet ein praxisorientiertes Lernangebot zum Umgang mit vorwiegend frühneuzeitlichen Archivalien aus der Zeit vom 15. bis späten 19. Jahrhunderts. Er verbindet praktische Übungen im Lesen und Recherchieren von Originaldokumenten mit der Besichtigung und Nutzung der wichtigsten Archive Roms – einschließlich des Archivio Segreto Vaticano.

Die Erschließung unpublizierter Dokumente ist für die kunstgeschichtliche Grundlagenforschung unabdingbar, wird im universitären Lehrspektrum für Kunstgeschichte aber kaum vermittelt. Die Bibliotheca Hertziana nimmt sich mit der Durchführung des Kurses eines Desiderats an, das durch eine anhaltend große Nachfrage bestätigt wird.

Zielgruppe

Zur Teilnahme bewerben können sich deutschsprachige Studierende der Kunstgeschichte (höhere Fachsemester) sowie insbesondere Examenskandidaten, die zu einem Thema der italienischen Kunstgeschichte forschen. Die projektspezifischen Interessen der Teilnehmenden finden bei der Gestaltung des Kursprogramms Berücksichtigung. Voraussetzung für die Teilnahme sind gute Lateinkenntnisse sowie die Beherrschung der italienischen Sprache.

Ausschreibung

Die Ausschreibung des Archivkurs erfolgt in der Regel jährlich zum Oktober und wird über die Informationskanäle des Instituts und über die fachspezifischen Newsletter ausgeschrieben.

Zur Redakteursansicht