Museumsstipendium

Die Bibliotheca Hertziana vergibt Stipendien für dreimonatige Forschungsaufenthalte in Rom für Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker im Museumsdienst (Angestellte/Beamte im Museum). Gefördert werden wissenschaftliche Vorhaben zur italienischen Kunstgeschichte von der Spätantike bis zur Gegenwart aus dem Kontext der Museumstätigkeit, so beispielsweise die Vorbereitung einer Ausstellung oder die Bearbeitung eines Bestandskatalogs. Ein Bezug zu den aktuellen Forschungsschwerpunkten der Bibliotheca Hertziana ist wünschenswert. 

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten eine monatliche Aufwandsentschädigung von ca. 1.750 € und haben die Möglichkeit, die Forschungs­instrumente der Bibliotheca Hertziana in vollem Umfang zu nutzen. Von ihnen wird erwartet, dass sie sich während der Dauer des Stipendiums überwiegend in Rom aufhalten und sich aktiv am wissen­schaftlichen Leben des Hauses beteiligen.

Antragsberechtigt sind im Museumsdienst tätige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ihren Wohnsitz nicht in Rom und Umgebung haben. Die Ausschreibung erfolgt einmal jährlich im Juni für das jeweils folgende Jahr und wird unter Ausschreibungen veröffentlicht.

Zur aktuellen Ausschreibung (Anmeldefrist: 15. Semptember 2019)

Zur Redakteursansicht