Sammlungen

Die Bibliothek umfasst ca. 360.000 Titel, darunter knapp 1.000 laufende Zeitschriften, die für Hausmitglieder vollständig, für Besucher überwiegend in systematischer Freihandaufstellung zugänglich sind. Hinzu kommt der freie Zugriff auf die einschlägigen digitalen Ressourcen. Der jährliche Zuwachs beträgt etwa 6.500 Titel. Thematisch umfasst das Feld Quellen- und Forschungsliteratur der Kunst- und Kulturgeschichte von der Antike bis zur Gegenwart sowie ausgewählte Literatur relevanter Nachbardisziplinen. Der anfangs auf Mittel- und Süditalien konzentrierte Horizont hat sich, den Interessen der Forschung folgend, in den letzten Jahren auf den mit Italien kulturell verbundenen Mittelmeerraum ausgeweitet. Das immer breitere Spektrum der am Haus vertretenen Forschung unterstützt die Bibliothek durch gezielte Ankäufe, die als "intellektuelle Spur" abgeschlossene Projekte dokumentieren und bei Bedarf zu neuen Schwerpunkten ausgebaut werden. Die bedeutende, in Teilen bereits digitalisierte Sammlung alter und seltener Bücher vor allem zur Rom- und Reiseliteratur wird als gesonderter Sammelschwerpunkt weiter ausgebaut (siehe Rara-Projekt).

Standort der Signaturen (PDF)

System der Signaturen

Neuerwerbungen

Zur Redakteursansicht