Artist Fellowship

Seit jeher sind die Übergänge zwischen Kunstwissenschaft, Kunstkritik, Kuration und Kunst fließend. Künstlerinnen und Künstler sind heute in vielfältigen gesellschaftlichen Bereichen der Kultur- und Wissensproduktion tätig. Natur- und geisteswissenschaftliche Institute erkennen seit langem den transdisziplinären Beitrag der Kunst zur eigenen Forschungstätigkeit. Dieser kann die wissenschaftlichen Praktiken, ihre gesellschaftlichen und epistemischen Voraussetzungen, institutionskritisch und methodisch hinterfragen und erweitern. Deswegen hat die Bibliotheca Hertziana 2018/19 erstmals einen Arts Fellow in die Reihen der Nachwuchs- und Gastwissenschaftler*innen aufgenommen. Im Rahmen der Initiative Rome Contemporary war es der bildende Künstler Christoph Keller, der unter dem Arbeitstitel Anarcheology Museum Fragen der Repräsentation im Verhältnis zur Geschichtlichkeit, den Reproduktionsmedien, dem Kulturerbe, den Digital Humanities und der Topografie Roms erforscht hat.

Arts Fellow 2018/2019

Zur Redakteursansicht