Bildergalerie

Museo dell’Altro e dell’Altrove di Metropoliz_Città meticcia (MAAM)
Ein ›Über-Ort‹ in Gefahr

Im Jahr 2018 hat die Fotothek der Bibliotheca Hertziana eine Fotokampagne am Museo dell’Altro e dell’Altrove di Metropoliz_Città Metticia (MAAM) in Rom durchgeführt. Das MAAM entstand 2012 in der östlichen Peripherie Roms in einer ehemaligen Wurstfabrikanlage der Firma Fiorucci, die 2009 von der humanitären Hilfsorganisation Blocchi Precari Metropolitani besetzt wurde, um obdachlose italienischen Familien und Immigranten mit Wohnraum zu versorgen. Das Gelände wurde auf »Metropoliz_città meticcia« umbenannt, um so auf die unterschiedlichen Nationalitäten der Bewohner hinzuweisen und gleichzeitig die Vorstellung einer Zukunftsstadt zu vermitteln, die die Rechte ihrer Einwohner verteidigen und stärken kann. Die Bewohner dieser »città meticcia« sind von Anfang an von dem Anthropologen und Kurator Giorgio de Finis, der 2011 zusammen mit Fabrizio Boni die Dokumentation Space Metropoliz drehte, in das Museumsprojekt miteinbezogen worden.


Veduta da via Prenestina

Treppenhaus

Treppenhaus

Stenditoio

Ingresso laterale

Piazza Perù

Cortile posteriore

Sala ristoro

Zur Redakteursansicht