Nachlass Richard Krautheimer

Mamre, Tempelbezirk, Kapitell

Richard Krautheimer (1897–1994) studierte in den zwanziger Jahren zunächst Jura dann Kunstgeschichte an den Universitäten München, Berlin, Marburg und Halle u.a. bei Heinrich Wölfflin, Adolf Goldschmidt und Paul Frankl. Bei diesem wurde er mit einer Untersuchung zu den Kirchen der Bettelorden in Deutschland promoviert. Er habilitierte sich bei Richard Hamann mit einer Arbeit zu den mittelalterlichen Synagogen. In den Jahren 1924–1935 erfolgten Studienaufenthalte an der Bibliotheca Hertziana. 1935 emigrierte er in die USA, wo er bis 1971 an verschiedenen Universitäten unterrichtete (Louisville, Poughkeepsie, New York). Bereits 1965 war er zum auswärtigen wissenschaftlichen Mitglied der Bibliotheca Hertziana ernannt worden. Seit 1971 bis zu seinem Tod 1994 lebte er im Palazzo Zuccari in Rom. Der 1995 von der Fotothek übernommene Nachlass besteht aus 1.433 Schwarz-Weiß-Negativen, sowie ca. 3700 Abzügen, die Richard Krautheimers fast sieben Jahrzehnte lange Forschertätigkeit widerspiegeln und zwar vornehmlich zu den Gebieten: die mittelalterlichen Basiliken Roms; römische Topographie von der Antike zum Mittelalter; die Kunsttätigkeit unter Alexander VII.; die Skulptur der Frührenaissance um die Pisani und Lorenzo Ghiberti. Ein wichtiges Dokument der Sammlertätigkeit Richard Krautheimers und seiner Frau Trude Krautheimer-Hess besteht in 117 Schwarz-Weiß-Negativen nach vorwiegend italienischen Zeichnungen aus dem Besitz des Ehepaars, die nach Richard Krautheimers Tod und vor der Versteigerung bei Christie's 1996 aufgenommenen worden sind.

Hinweis: Der schriftliche Nachlass befindet sich im Archiv der Bibliotheca Hertziana.

Auswahlbibliografie: Corpus Basilicarum Christianarum Romae, mit Wolfgang Frankl, Spencer Corbett und Alfred K. Frazer, Vatikanstadt, 5 Bde. 1937–1980; Rome profile of a city, 3121308, New Jersey 1980; The Rome of Alexander VII (16551667), Princeton 1985; Ausgewählte Aufsätze zur europäischen Kunstgeschichte, Köln 1988.

Nachrufe: Carol Herselle Krinsky, Phyllis Lambert, Derek A. R. Moore, Craig Hugh Smyth, Cecil L. Striker, Marvin Trachtenberg in In memoriam Richard Krautheimer 1897–1994 (Tagung New York 1995),[ o.O.] 1995; James Ackerman, James S. Nicholas Adams, Askew, Pamela u.a. in Journal of the Society of Architectural Historians, 54 (1995).

Zur Redakteursansicht