Prof. Dr. Tristan Weddigen

Prof. Dr. Tristan Weddigen

Geschäftsführender Direktor

Forschungsinteressen

  • Ikonologie des textilen Mediums
  • Geschichte der Kunstwissenschaft
  • Kunst und Weltraum

Publikationen (Auswahl)

  • Heinrich Wölfflin, Principles of art history. The problem of the development of style in early modern art, hg. v. Evonne Levy u. Tristan Weddigen, Los Angeles: The Getty Research Institute 2015.
  • Benedetto Varchi, Paragone – Rangstreit der Künste, hg. v. Oskar Bätschmann u. Tristan Weddigen, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2013.
  • Raffaels Papageienzimmer – Ritual, Raumfunktion und Dekoration im Vatikanpalast der Renaissance, Emsdetten/Berlin: Edition Imorde 2006.
  • Functions and decorations. Art and ritual at the Vatican Palace in the Middle Ages and the Renaissance, hg. v. Tristan Weddigen, Sible u. Bram Kempers, Città del Vaticano/Turnhout: Biblioteca Apostolica Vaticana/Brepols 2003 (Capellae Apostolicae Sixtinaeque collectanea acta monumenta, 9, Collectanea, 5).
  • Federico Zuccaro. Kunst zwischen Ideal und Reform, hg. v. Tristan Weddigen, Basel: Schwabe 2000 (Bibliotheca helvetica romana, 27)

Publikationen (OPAC-Recherche)

Vita

Tristan Weddigen ist seit Juni 2017 Direktor an der BHMPI. Nachdem er 2002 an der TU Berlin mit einer Arbeit über Raffael promoviert und 2008 an der Universität Bern mit einer Studie über die Dresdner Gemäldegalerie im 18. Jahrhundert habilitiert wurde, trat er 2008 eine Assistenzprofessur an der Universität Lausanne an und wurde 2009 Ordinarius für Kunstgeschichte der Neuzeit an der Universität Zürich. Dort leitete er den ERC-Projekt Textile – An Iconology of the Textile in Art and Architecture und das Getty-Projekt New Art Histories – Connecting Ideas, Objects and Institutions in Latin America, zurzeit die Swiss Art Research Infrastructure (SARI) sowie das SNF-Editionsprojekt Heinrich Wölfflins Gesammelte Werke. Schwerpunkte seiner Abteilung liegen in der globalen Vernetzung italienischer Kunst von der frühen Neuzeit bis zur Moderne, in der Erweiterung der Forschungsaktivitäten der BHMPI auf die Moderne und Gegenwart, in Fragen der Materialität und Medialität, in der Wissenschaftsgeschichte des Faches und in der digitalen Kunstwissenschaft.

Mitgliedschaften/Ehrenämter
Bureau du Comité International d'Histoire de l'Art (CIHA)
Executive Master in Art Market Studies (EMAMS)
Specialized Master of Arts Art History in a Global Context

Organisationseinheit (Abteilung, Gruppe, Einrichtung):

Zur Redakteursansicht