Aktivierung. Strategien der Inszenierung mobiler Kunstwerke in der hispanischen Welt der Frühen Neuzeit

Tagung

  • Beginn: 16.02.2023 09:30
  • Ende: 17.02.2023 13:45
  • Vortragende(r): Tagung
  • Ort: Villino Stroganoff, Via Gregoriana 22, RM 00187 Rome and online (Vimeo)
  • Kontakt: rossi@biblhertz.it
Aktivierung. Strategien der Inszenierung mobiler Kunstwerke in der hispanischen Welt der Frühen Neuzeit
Mit der temporären Aktivierung von Kunstwerken in der hispanischen Welt widmet sich die Tagung einem Phänomen, das bis in unsere Gegenwart hinein eine zentrale Rolle für die Vermittlung von Glaubenswahrheiten und die Manifestation politischer Macht spielt.

Die Einbeziehung von mobilen Kunstwerken in rituelle Handlungsabläufe ist eng mit den Bilddiskurs prägenden Terminologien der Inszenierung, Performativität, Präsenz, Verlebendigung, oder Evidenz, verbunden – Begriffe, die in verschiedenen geisteswissenschaftlichen Disziplinen mannigfaltige Bedeutungsdimensionen erfahren haben. Wirkmächtige Beispiele, anhand derer sich jene Begrifflichkeiten einer kritischen Analyse unterziehen lassen, finden sich auf der im 17. Jahrhundert von den Habsburgern dominierten Iberischen Halbinsel, die – gemeinsam mit den spanischen Vizekönigreichen – den Schwerpunkt der Tagung bildet. Aus dem sakralen Bereich, wie dem Prozessionswesen, oder dem profanen Kontext, wie dem höfischen Zeremoniell, werden Objektgruppen behandelt, deren Wirkmacht sich während ihrer temporären Aktivierung entfaltet.

Eine Online Teilnahme ist über unseren Vimeo Kanal möglich: https://vimeo.com/event/2758583

PROGRAMM

Thursday 16 February

09:30 Welcome and Introduction
JOHANNES GEBHARDT (Florenz) / SVEN JAKSTAT (Düsseldorf)/ TANJA MICHALSKY (Rom)

10:10 Kleider, Kreuze, Körper – zur Performanz der spanischen Karprozessionen
ULRIKE SPRENGER (Konstanz)

10:50 Vom Wirken der Skulpturen der Semana Santa in den zeitgenössischen Quellen
BERTHOLD HUB (Berlin)

11:30 Coffee break

11:50 The Santo Entierro Procession: The Activation of the Cristo Yacente During Holy Week
LENIA COLÓN MENDOZA (Florida)

12:30 Beating Hearts: Revulsion and Enlivenment in Early Modern Hispanic Sculpture
ADAM JASIENSKI (Dallas)

13:10 Lunch break

14:10 La Virgen de los Reyes: Materialität und Performativität eines mittelalterlichen religiösen Objekts im frühneuzeitlichen Pamplona
KATHARINA SCHÜPPEL (Bamberg)

14:50 Der Kaiser ohne Kleider – Leone Leonis Skulptur Karls V. als macchina
ANNA MAGNAGO LAMPUGNANI (Düsseldorf)

15:30 World Monarchy ad vivum: Charles V's Aztec Parade Armor
FELIX JÄGER (München)

16:10 Break

18:00 The Dark Night of Experience: Mystical Perspective, in Relics and in Paintings
FELIPE PEREDA (Harvard)

Friday 17 February

09:30 Die Festa dei Gigli in Nola. Ein Stadtpatron auf Reisen
REGINA DECKERS (Rom)

10:10 Ephemeral Arches in the Andean Highlands. Iconographies, Materialities and Ontological Status
ASTRID WINDUS (Köln) / CAMILA MARDONES (Hamburg)

10:50 The Unveiling of Aparencia in Early Modern Spain
HECTOR RUIZ SOTO (Lille)

11:30 Coffee break

12:00 Image, Performativity and Emulation: The Corpus Domini Celebration in John V’s of Portugal Political Strategy and Representation
PILAR DIEZ DEL CORRAL CORREDOIRA (Madrid)

12:40 Kreuzreliquie und göttlicher Heilsplan: Isabellas Lignum crucis zwischen Rom und Granada
JUDITH OSTERMANN (Berlin)

13:20 Final Reflections

13:45 End of Conference


Wissenschaftliche Organisation: Sven Jakstat (Düsseldorf), Johannes Gebhardt (Florenz), Tanja Michalsky (Rom)

Zur Redakteursansicht