Pubblicazioni digitali

Le pubblicazioni digitali della Bibliotheca Hertziana mirano a rendere accessibili in maniera facile e rapida i risultati della ricerca ad un pubblico internazionale più vasto possibile e a elaborare infrastrutture di ricerca per la storia dell'arte attraverso la creazione di nuovi formati e piattaforme di pubblicazione interattivi, interdisciplinari e basati sul principio dell'Open Access. L'Istituto è inoltre impegnato nell'interconnessione di tutti i risultati della propria ricerca scientifica tramite la creazione del ciclo informativo digitale CORDH, Consortium for Open Research Data in the Humanities.

E-Books - Book on demand

Christof Thoenes, Neapel und Umgebung, unter Mitarbeit von Thuri Lorenz, 2. Auflage, Stuttgart: 1983 (Reclams Kunstführer Italien 6).
Diese digitale Bearbeitung der 2. Auflage von 1983 ist dem Andenken an Christof Thoenes und Thuri Lorenz gewidmet. altro
hg. v. Jürgen Renn, Wilhelm Osthues und Hermann Schlimme. Kooperationsprojekt zwischen der Bibliotheca Hertziana – Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte und dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte. Die dreibändige Ausgabe Wissensgeschichte der Architektur kann kostenfrei als PDF oder E-Book heruntergeladen werden. Bd. 1: Vom Neolithikum bis zum alten Orient. 415 Seiten, Edition Open Access: Berlin 2014.
ISBN: 978-3-945561-02-7
Print-on-Demand € 35,66 altro
Bd. 2: Vom alten Ägypten bis zum antiken Rom.
434 Seiten, Edition Open Access: Berlin 2014.
ISBN: 978-3-945561-03-4, Print-on-Demand € 37,14
altro
Bd. 3: Vom Mittelalter bis zur Frühen Neuzeit.
542 Seiten, Edition Open Access: Berlin 2014.
ISBN: 978-3-945561-04-1, Print-on-Demand € 44,88 altro
Otto Lehmann-Brockhaus, Abruzzen und Molise. Kunst und Geschichte, Römische Forschungen der Bibliotheca Hertziana, Bd. 23, München 1983. altro
Francesca Curti und Lothar Sickel, Dokumente zur Geschichte des Palazzo Zuccari 1578–1904, 278 Seiten. Ergänzungspublikation zu 100 Jahre Bibliotheca Hertziana – Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, Hirmer Verlag: München 2013, Bd. 1: Die Geschichte des Instituts 1913–2013, hg. v. Sybille Ebert-Schifferer unter Mitarbeit von Marieke von Bernstorff, Bd. 2: Der Palazzo Zuccari und die Institutsgebäude 1590–2013, hg. v. Elisabeth Kieven unter Mitarbeit von Jörg Stabenow. altro
hg. v. Yvonne Dohna,Bibliotheca Hertziana – Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, Rom 2007.
Mit einem Beitrag von Christoph Roolf: Die Forschungen des Kunsthistorikers Ernst Steinmann zum Napoleonischen Kunstraub zwischen Kulturgeschichtsschreibung, Auslandspropaganda und Kulturgutraub im Ersten Weltkrieg. altro
hg. v. Gerhard Wiedmann, Bibliotheca Hertziana – Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, Rom 2017. altro
Go to Editor View